FilProtect - Ihr Anbieter für Oberflächenschutzfolie, Transportsicherung, Schutzfolie, Displayschutzfolie, LDPE Flachfolie, HDPE-Flachfolie, HDPE-Flachfolie, PET Schutzfolie, LDPE Schutzfolie, HDPE Schutzfolie, PE Schutzfolie, LDPE, HDPE, PET, PE, PVC, Adhäsionsfolie

8 Benutzer online

FilProtect® ist ein eingetragenes Markenzeichen.

PVC Schutzfolie
 

FilProtect® PVC adhäsions- und selbstklebende Oberflächenschutzfolien sind geeignet für den Schutz von empfindlichen Oberflächen gegen mechanische Beschädigungen und Verunreinigungen während des Transportes, der Verarbeitung, Lagerung und Montage.

Lieferbar ab Lager in transparent (Adhäsionsfolie) und in diversen RAL-Einfärbungen (permanent haftend). Konfektioniert in Breiten oder Zuschnitt nach Ihrem Bedarf, Klebstoff Polyacrylat. PVC-Haftfolie transparent auch ohne Klebstoff (Adhäsionsfolie).

Beschreibung:
Gegossene PVC-Folien mit ausgezeichneter Dimensionsstabilität und guter Anpassungsfähigkeit.

Einige Beispiele für Anwendungen PVC-Schutzfolien:
- Uhrengläser (w-pvc Adhäsionsfolie)
- Rundinstrumente (w-pvc Adhäsionsfolie)
- Beschriftungen (pvc permanent haftend)
- Design (pvc permanent haftend)
- Schutz für empfindliche lackierte Oberflächen
- Verkehrsmittelwerbung
- Markierungen

Die PVC Folien sind zwischen 1 und 9 Jahre witterungsbeständig.

Lagerung:
FilProtect® Folienrollen können unter normalen Raumbedingungen (verpackt) 24 Monate gelagert werden. Sie sind vor Staub und Feuchtigkeit zu schützen.

Verarbeitungshinweise:
- Die zu schützenden Oberflächen müssen trocken, frei von Staub, Öl, Trennmitteln und anderen Verunreinigungen sein.
- Verarbeitungstemperaturbereich (Objekt- und Umgebungstemperatur): + 15"C bis + 45"C
- Entfernung der Folie bei einer Abziehtemperatur von >+15°C
- Vermeidung von Foliendehnung,Blasen- und Faltenbildung beim Kaschieren
- Verwendung von Kaschiervorrichtung mit gummierten Andruckwalzen

Besondere Hinweise:
Die hier angegebenen Informationen zur Anwendung der Oberflächenschutzfolie haben empfehlenden Charakter. Da die Oberflächenqualität der zu beschichtenden Materialien, die Verarbeitungsbedingungen und die Beanspruchung sehr unterschiedlich sein können, ist vom Anwender eine Prüfung für den speziellen Einsatzzweck unvermeidlich.


Was ist Polyvinylchlorid PVC?

Der französische Chemiker Henri Victor Regnault war 1835 der erste, der im Gießener Laboratorium von Justus von Liebig Vinylchlorid herstellte und bemerkte, dass sich daraus bei längerer Einwirkung von Sonnenlicht ein weißes Pulver – Polyvinylchlorid – bildete, konnte die Bedeutung seiner Entdeckung jedoch nicht erkennen. Mit ein Grund für den heutigen Einsatz von Polyvinylchlorid ist sicher die Verwendung eines anderen Stoffes und ein daraus entstehendes Abfallproblem. Mit dem Aufblühen der chemischen Industrie wurde der Rohstoff Natronlauge, der auch heute für viele Prozesse und Verfahren eingesetzt wird, in immer größeren Mengen hergestellt. Die wichtigsten Einsatzbereiche der Natronlauge sind die Verarbeitung in der Seifenindustrie, die Celluloseherstellung und die Gewinnung von Aluminium aus Bauxit. Die Natronlauge wurde mit Hilfe elektrolytischer Zersetzung aus Kochsalz (Natriumchlorid) gewonnen, übrig blieb dabei Chlor und Wasserstoff. 1912 erhielt der deutsche Chemiker Fritz Klatte von der Chemischen Fabrik Griesheim-Elektron (Griesheim bei Frankfurt), später ein Produktionsort der Firma Hoechst, den Auftrag, für den in großen Mengen vorhandenen Rohstoff Ethen (Ethylen) neue Umsetzungsprodukte zu finden. Auch er setzte für seine Versuche, wie zuvor Regnault, Glasgefäße mit Vinylchlorid und verschiedenen Zusätzen dem Sonnenlicht aus. Seine Forschungen führten 1912 zur Synthese von Vinylchlorid aus Acetylen und Chlorwasserstoff. 1913 erhielt Klatte das Patent auf die „Polymerisation von Vinylchlorid und Verwendung als Hornersatz, als Filme, Kunstfäden und für Lacke“. Er legte damit die Grundsteine für die Herstellung von PVC, das vorerst nur die Bindung von Chlor ermöglichte und so die Lagerung in großen Mengen gestattete. Mit der Rohstoffknappheit während und nach dem Ersten Weltkrieg wurden die Anstrengungen verstärkt, PVC als Rohstoff zu nutzen, um teure Rohstoffe durch kostengünstige Materialien zu ersetzen. Es kam jedoch erst Ende der 1920er Jahre zu weiteren Anwendungen. 1928 erfolgte die großtechnische Auswertung durch Produktion in den USA und 1930 in Rheinfelden durch die BASF; 1935 nahm die I.G. Farben die PVC-Produktion auf. 1935 gelang in Bitterfeld die Plastifizierung von Hart-PVC bei Temperaturen von 160 Grad Celsius: erste Produkte waren Folien und Rohre. Letztere wurden 1935 in Bitterfeld und Salzgitter verlegt. Eine Produktmarke dieser Zeit, die umgangssprachlich auch das Ende der im Namen enthaltenen IG-Farben noch eine Zeit lang überlebte, war das Igelit. Nach 1945 war PVC der meist produzierte Kunststoff der Welt. Im Jahr 1948 wurden schließlich Schallplatten aus PVC hergestellt, das den Schellack endgültig ablöste. Daher rührt auch die heutige Bezeichnung Vinylplatte. Die Entwicklung der Chlorchemie beruht ursächlich auf der leichten Zugänglichkeit chlorierter Paraffine und der damit zugänglichen Palette von daraus ableitbaren Substanzen und Materialien. Begünstigt wurde dies dadurch, dass die bei der Herstellung von Natronlauge durch elektrolytische Zersetzung von Natriumchlorid entstehenden großen Mengen an Chlor zu lagern und einer Verwendung zuzuführen waren. Möglich wurde dies durch die großtechnische und kommerzielle Erschließung des thermoplastischen Materials PVC.
Polyvinylchlorid ist ein amorpher thermoplastischer Kunststoff. PVC (Kurzzeichen) ist hart und spröde und wird erst durch Zugabe von Weichmachern und Stabilisatoren weich, formbar und für technische Anwendungen geeignet. Bekannt ist PVC durch seine Verwendung in Fußbodenbelägen, zu Fensterprofilen, Rohren, für farbige Kabelumhüllungen und bis vor einiger Zeit für Schallplatten. Durch den Zusatz von Weichmachern lässt sich die Härte und Zähigkeit von PVC gut variieren. Es lässt sich gut einfärben. PVC nimmt kaum Wasser auf, ist beständig gegen Säuren, Laugen, Alkohol, Öl und Benzin. Angegriffen wird PVC von Aceton, Ether, Benzol, Chloroform, und konzentrierter Salzsäure. Hart-PVC lässt sich gut, Weich-PVC schlecht spanabhebend verarbeiten. Bei Temperaturen von 120 °C bis 150 °C kann es spanlos verformt werden. Verbindungen können mit Klebstoffen (Lösungsmittelklebstoffe, Zweikomponentenklebstoffe) oder durch Schweißen (verschiedene manuelle und maschinelle Schweißverfahren) hergestellt werden. PVC brennt mit gelber, stark rußender Flamme und erlischt ohne weitere externe Beflammung schnell. Aufgrund des hohen Chlorgehalts ist PVC im Gegensatz zu anderen technischen Kunststoffen wie beispielsweise Polyethylen oder Polypropylen schwer entflammbar. Bei Bränden von PVC-Kunststoffen entstehen Chlorwasserstoff, Dioxine und auch Aromaten. Wie praktisch alle Kunststoffe ist PVC ein guter Isolator. Die Ausbildung von Dipolen und deren ständige Neuausrichtung im elektrischen Wechselstrom-Feld führt im Vergleich zu den meisten anderen Isolatoren zu hohen Dielektrizitätsverlusten. Wegen der hohen Festigkeit des Kabelmantels und der guten Isoliereigenschaften werden PVC-Kabel weiter verlegt. Für die Verlegung unter Putz oder im Freien sind PVC-Niederspannungskabel sehr gut geeignet.

Wir liefern Ihnen:

PVC Adhäsionsfolie
PVC Haftfolie
PVC-Adhäsionsfolie
PVC Beutel
PVC Bodenfaltenbeutel
PVC Flachbeutel
PVC Flachfolie
PVC Flachfolien
PVC Klappenbeutel
PVC Kleidersack
PVC Kleidersäcke
PVC Kleiderschutzhülle
PVC Kleiderschutzhüllen
PVC Müllbeutel
PVC Müllsack
PVC Müllsäcke
PVC Seitenfaltenbeutel
PVC Tragetasche
PVC-Beutel
PVC-Bodenfaltenbeutel
PVC-Flachbeutel
PVC-Flachfolie
PVC-Flachfolien
PVC-Klappenbeutel
PVC-Kleidersack
PVC-Kleidersäcke
PVC-Kleiderschutzhülle
PVC-Kleiderschutzhullen
PVC-Müllbeutel
PVC-Müllsack
PVC-Müllsäcke
PVC-Seitenfaltenbeutel
PVC-Tragetasche
PVC Schutzfolien
PVC-Schutzfolie
PVC-Schutzfolien
PVC-Haftfolie


Gern erwarten wir Ihre Anfrage.
Hier finden Sie unsere Kontaktinformationen.


Weitere Informationen zu unseren Produkten aus dem Bereich der Oberflächenschutzfolien und Transportschutzfolien:

Oberflächenschutzfolie · LDPE-Folie · HDPE-Folie · Adhäsionsfolie · Adhäsionsfolien · Oberflächenschutz Folie · PET-Schutzfolie und PE-Schutzfolien

Als eines der führenden Unternehmen im Bereich Oberflächenschutz und Transportschutz bieten wir unseren Kunden ein großes Sortiment an LDPE-, HDPE-, PET-, PE-, PUR-, PUL-, Weich-PVC und Hart-PVC Schutzfolien, auch selbstklebend (Klebefolie). FilProtect unterstützt Sie bei der Planung und der Realisierung Ihrer Projekte rund um den Oberflächenschutz und Transportschutz.

Neben selbstklebenden Oberfächenschutzfolien (Klebefolie) bieten wir weitere Produkte aus PE, PET, PVC, LDPE, HDPE, PUL und PUR, wie z.B. Beutel, Bodenfaltenbeutel, Flachbeutel, Flachfolie, Flachfolien, Klappenbeutel, Kleidersack, Kleidersäcke, Kleiderschutzhülle, Kleiderschutzhüllen, Müllbeutel, Müllsack, Müllsäcke, Haftfolie, Seitenfaltenbeutel, Tragetasche, Schrumpffolie, Stretchfolie, Schrumpfschlauch, Schrumpfhauben, Luftpolsterfolie und Druckverschlußbeutel, an.

Wir liefern Ihnen ebenfalls Adhäsionsfolie als Rollenware und auch individuelle Zuschnitte nach Ihren detaillierten Vorgaben oder technischen Zeichnungen. Adhäsionsfolien sind weiche, sehr glatte Kunststofffolien (Haftfolie, keine Klebefolie) aus PVC oder PE, die ohne Klebstoff (selbstklebend) auf glatten Oberflächen haften. Bewirkt wird diese Haftung durch lockere molekulare Bindungen. Adhäsionsfolie ist eine klebstofffreie Haftfolie (keine Klebefolie), die rückstandslos entfernbar ist.

Sollten Sie Fragen zu LDPE Folie, HDPE Folie, PET Folie, PE Folie, Haftfolie, Klebefolie oder PVC Folie haben, kontaktieren Sie uns einfach. Unsere Kontaktdaten finden Sie direkt auf unserer Internetseite. Wir werden Ihnen ebenfalls gern Ihre Fragen zu unseren Produkten, wie z.B. Müllsäcke, Seitenfaltenbeutel, Tragetasche, Schrumpffolie, Klebefolie oder auch zu Stretchfolie, Schrumpfschlauch, Schrumpfhauben, Luftpolsterfolie und Druckverschlußbeutel, sowie natürlich auch zu Beutel, Bodenfaltenbeutel, Flachbeutel, Flachfolie, Flachfolien, Klappenbeutel, Kleidersack, Kleidersäcke, Kleiderschutzhülle, Kleiderschutzhüllen, Müllbeutel und Müllsack, gern beantworten.

Um die Leistungen unseres Unternehmens besser darstellen zu können, finden Sie nachfolgend stichwortartig weitere Begriffe, die im engen Zusammenhang mit unseren Produkten und Dienstleistungen stehen. Der Vollständigkeit halber in verschiedenen, möglichen Schreibweisen, so wie sie auch im Internet verwendet werden: HDPE Folie LDPE Folie Schutzfolie PE-Folie PET PUR LDPE-Folie Oberflächenschutzfolie Ldpe-Folie Pet-Folie Hdpe Polyethylenfolie Adhäsionsfolie PVC Folie Ldpe PUL Pet Oberflächenschutz Klebefolie Displayschutzfolie Schutzfolie haftfolie Transportschutzfolie Oberflächenschutzfolie. Weitere Begriffe lauten: beutel bodenfaltenbeutel flachbeutel flachfolie flachfolien klebefolie klappenbeutel kleidersack kleidersäcke kleiderschutzhülle kleiderschutzhüllen müllbeutel müllsack müllsäcke seitenfaltenbeutel tragetasche schrumpffolie stretchfolie schrumpfschlauch schrumpfhauben luftpolsterfolie Klebefolie und druckverschlußbeutel selbstklebend

Die letzten Suchbegriffe, die unserer Website zugeordnet wurden:  pvc  schlauch  bedampfen  PP  HDPE  stabilität  unkrautschutzfolien  hdpe  dielektrizitätskonstante  ldpe  flachfolie  580mm  gevitas  abdichtung  LDPE  Folie  druck  vorbehandelt  Klebefolie  anthrazit  gestreift  HDPE  transparent  pe  folie  folie  weiss  klebend  küchenrück  folie  Tapetenschutz  Lichtschalter  glastisch  folie  Displayfolien  Cox  temperaturbeständigkeit  PE  Folie  monitor  schutzfo  kleben  von  folien  spionfolie  blau  dachfolie  Küchenschrankklebefolien  FiL  schneetarn  pe  folie  glasklar  0.5  mm  Kleidersäcke  halbtransparent  hdpe  folie  2009  HandySchutzfolie  mit  Sichtschutz  wofür  steht  pe  und  pp  auf  den  kunststoffflaschen  gs_rfai=CJxV22OUFTfD_O4PuMJauwc4BAAAAqgQFT9BGjpY  teppichschutzfolie  folien  farbig  selbstklebend  trennmittel  klebefolien  PET  Folie  Dichte  schutzabdeckung  oktabin  irrplast

FilProtect, Ihr spezialisierter Partner für LDPE-, HDPE-, PET-, PE-, PUR-, PUL-, Weich-PVC und Hart-PVC Schutzfolie, selbstklebend. Wir möchten auch gern Ihr Vertrauen verdienen.


Besuchen Sie uns doch einmal via Mobiltelefon, Smartphone oder PDA unter
www.FilProtect.mobi

letzte Aktualisierung am 11.03.2014 05:01:46
© 2005 - 2014 by FilProtect® V.3.01


Informationen über Oberflächenschutzfolie, Transportschutzfolie, Schutzfolie, Displayschutzfolie, LDPE Flachfolie, HDPE-Flachfolie, HDPE-Flachfolie, PET Schutzfolie, LDPE Schutzfolie, HDPE Schutzfolie, PE Schutzfolie, LDPE, HDPE, PET, PE, PVC, Adhäsionsfolie Kontakt Verkauf
Sie haben Fragen bzgl. unserer Produkte? Wir stehen Ihnen jederzeit gern zur Verfügung.

FilProtect®
Sibirien 6h
25335 Elmshorn


Für telefonische Anfragen wählen Sie bitte:
+49 (0)4121 788879-0

Anfragen per Fax richten Sie bitte an:
+49 (0)4121 788879-23

Oder nutzen Sie einfach unser Kontaktformular.


Informationen über Oberflächenschutzfolie, Transportschutzfolie, Schutzfolie, Displayschutzfolie, LDPE Flachfolie, HDPE-Flachfolie, HDPE-Flachfolie, PET Schutzfolie, LDPE Schutzfolie, HDPE Schutzfolie, PE Schutzfolie, LDPE, HDPE, PET, PE, PVC, Adhäsionsfolie Fragen & Antworten
Antworten auf häufig gestellte Fragen rund um LDPE-, HDPE-, PE-, PET-, PVC-, PUL-, und PUR-Oberflächenschutzfolie finden Sie hier >>>


Informationen über Oberflächenschutzfolie, Transportschutzfolie, Schutzfolie, Displayschutzfolie, LDPE Flachfolie, HDPE-Flachfolie, HDPE-Flachfolie, PET Schutzfolie, LDPE Schutzfolie, HDPE Schutzfolie, PE Schutzfolie, LDPE, HDPE, PET, PE, PVC, Adhäsionsfolie Referenzen
 
Unsere Referenzen - Wir möchten auch gerne Ihr Vertrauen verdienen!
mehr >>>